Die durchsichtige Zahnspange für jedermann

Stehen die sichtbaren Zähne schief und befinden sich zwischen Ihnen Lücken, beeinträchtigt dies das äußere Erscheinungsbild sichtlich. Mit der durchsichtigen Zahnspangenlösung von Six Month Smiles® lassen sich derartige Fehlstellungen in kürzester Zeit korrigieren.

Schritt für Schritt zur durchsichtigen Zahnspange

Um eine Behandlung durchführen zu können, wird zunächst ausführlich untersucht, ob die notwendigen Voraussetzungen gegeben sind. Sollte die Behandlungsmethode für Sie geeignet sein, beginnt die eigentliche Behandlung mit einem individuellen Abdruck Ihres Kiefers. Mithilfe dieses Abdrucks wird ein Spangensystem angefertigt, das aus kleinen durchsichtigen Fixierungskomponenten, sogenannten Brackets, besteht und auf den einzelnen Zähnen befestigt wird. Diese speziellen Brackets werden durch einen zahnfarbenen Spangenbogen miteinander verbunden. Dadurch wird erreicht, dass die durchsichtige Zahnspange kaum sichtbar ist und die Spangenlösung selbst den höchsten ästhetischen Ansprüchen gerecht wird.

Nachdem die durchsichtige Zahnspange angebracht wurde, müssen Sie uns ca. alle zwei Monate aufsuchen, damit die Begradigung der Zähne überprüft wird. Die Behandlungszeit bewegt sich je nach Fall zwischen vier und neun Monaten, im Durchschnitt beträgt sie sechs Monate.

Schnell gerade Zähne muss nicht mit Schmerzen verbunden sein

Die durchschnittliche Behandlungsdauer von sechs Monaten wirkt zu schnell für die Korrektur einer Zahnfehlstellung. Daraus folgend nehmen viele Interessenten an, dass die Behandlung mit Six Month Smiles® schmerzvoll ist. Sie nehmen an, dass die kurze Behandlungszeit mehr Kraftaufwand erfordert. Six Month Smiles® arbeitet jedoch mit einer geringeren Zugkraft als herkömmliche kieferorthopädische Klammern. Lediglich die ersten Tage der Behandlung sind gemäß Patientenaussagen teilweise unangenehm.

Häufig gibt es die Befürchtung, dass es durch die Spange zu Schädigungen des Zahnhalteapparates kommt. Generell kann es während kieferorthopädischen Behandlungen bei Erwachsenen zur Schädigung des Zahnhalteapparates kommen, da Zähne nicht fest im Knochen verankert sind, sondern nur von vielen kleinen Fasern in Position gehalten werden. Da Six Month Smiles® aber mit einer geringeren Zugkraft arbeitet und eine geringere Behandlungsdauer erfordert als herkömmliche kieferorthopädische Klammern, lässt sich das Risiko beinahe ausschließen. Es ist jedoch zu berücksichtigen, dass Six Month Smiles® hauptsächlich zur Korrektur der Frontzähne entwickelt wurde, eine Bissveränderung sollte daher vermieden werden.

Nachhaltige Begradigung Ihrer Zähne

Bei der Nutzung einer durchsichtigen Zahnspange von Six Month Smiles® ist es, wie nach einer jeden kieferorthopädischen Behandlung möglich, dass die Zähne sich wieder in ihre Ausgangsposition zurückbewegen. Um dem entgegenzuwirken, muss bei herkömmlichen kieferorthopädischen Behandlungen oftmals über lange Zeit hinweg ein sogenannter Retainer getragen werden. Dabei handelt es sich um ein von innen aufgeklebten Draht, der hinter den Zahnreihen eingesetzt wird, um die Zähne in der gewünschten Position zu halten. Wegen der geringen Lagenänderungen des einzelnen Zahnes können sich beim Six Month Smiles® System die Tragezeiten von Retainern deutlich verkürzen.